Sinnvolle Zahnpflegeprodukte | Zahnarzt Würzburg

Eine sorgfältige Zahnpflege ist mehr als nur das Putzen mit Zahnpasta und Bürste. Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Hilfsmittel, die uns dabei unterstützen, die Zähne sauber zu halten und das Zahnfleisch zu pflegen. Schon ein Blick in das entsprechende Regal in den Drogeriemärkten zeigt einen Überfluss an Zahnpflegeprodukten. Zahlreiche Unternehmen bieten unterschiedliche Produkte an – von der Zahnbürste über Interdentalbürstchen und Zahnseide bis zu Mundspülungen und Zungenreinigern in diversen Ausführungen. Davon können sich Verbraucherinnen und Verbraucher regelrecht überfordert fühlen, und vor allem wirft das große Angebot die Frage auf, welche dieser Artikel tatsächlich sinnvoll sind und in der täglichen Mundpflege nicht fehlen sollten. Dr. med. dent. Noack geht in diesem Blogbeitrag näher auf diese Frage ein und erklärt auch, warum regelmäßige Kontrolltermine und Dentalhygiene in Ihrer Zahnarztpraxis in Würzburg so wichtig sind. 

 

Zahnpflege zu Hause

In einem Punkt herrscht unter Zahnärzten und Patienten Einigkeit: Eine sorgfältige und gründliche Zahnpflege zu Hause bildet den Grundstein für eine optimale Zahn- und Mundgesundheit. Einer besonders hohen Bedeutung wird dabei dem richtigen Zähneputzen und dem Benutzen von Zahnseide zugesprochen. Die Wahl der richtigen Zahnbürste sowie der auf die individuellen Bedürfnisse der Zähne und des Zahnfleischs abgestimmten Zahncreme ist der erste Schritt. Und schon stellt sich die erste Frage: Elektrisch oder mit der Hand putzen?

Handzahnbürste oder elektrische Zahnbürste

Zähneputzen ist wichtig, das lernen wir von klein auf, denn nur durch regelmäßiges Reinigen der Zähne können Zahnleiden wie Karies vermieden werden. Bei der Wahl der richtigen Zahnbürste spalten sich die Gemüter. Eine Fraktion setzt auf die klassische Handzahnbürste, während die anderen die elektrische Zahnbürste bevorzugt. Häufig werden von Zahnärzten und Zahnärztinnen elektrische Zahnbürsten empfohlen, da diese mit den automatisch vibrierenden Bewegungen schonend für sehr gute Ergebnisse sorgen. Insbesondere bei der gründlichen Entfernung von Plaque kann die elektrische Zahnbürste punkten.  Einige nachhaltige Zahnpflegeprodukte wie Bambuszahnbürsten finden sich mittlerweile ebenfalls in den Regalen. Eine positive Eigenschaft, die oft hervorgehoben wird, ist, dass auf diesem Material das Wachstum von Bakterien kaum möglich ist. Hier muss jedoch gesagt werden, dass diese Zahnbürsten oft Naturborsten haben, die innen hohl sind. So bieten diese die optimalen Voraussetzungen für die Vermehrung von Bakterien. In jedem Fall sollte die Bambuszahnbürste – wie jede Handzahnbürste auch – regelmäßig gewechselt werden. Empfohlen wird hier ein Wechselrhythmus von drei Monaten. Das gilt übrigens auch für die Bürstenköpfe der elektrischen Zahnbürste.

Allein die Wahl der Zahnbürste garantiert jedoch nicht die optimale Reinigung, da die Zahnputztechnik ebenfalls eine große Rolle spielt. Ihr Zahnarzt oder Ihre Zahnärztin kann Ihnen hier weiterhelfen. Im Rahmen der regelmäßigen Kontrolle kann überprüft werden, wie es um Ihre Zahnputztechnik steht.  

Zahnpasta: mit oder ohne Fluorid?

Klassische Zahnpflegeprodukte: Zahnbürsten | Zahnarzt Würzburg Nach dem morgendlichen Zähneputzen geht man mit einem Frischegefühl aus dem Haus. Die Zahnpasta sorgt aber nicht nur für ein angenehmes Mundgefühl, sondern soll auch dabei helfen, vor Karies zu schützen. Dabei gibt es eine große Auswahl, beispielsweise fluoridhaltige und Zahnpasta ohne Fluorid. Außerdem liegen heutzutage im Zuge der Plastikfrei-Bewegung Zahnpasta-Tabletten immer mehr im Trend. Doch welche Art von Zahncreme ist empfehlenswert?

Zahnpasten, in denen Fluorid enthalten ist, legen einen schützenden Mantel um die Zähne und füllen die fehlenden Minerale wieder auf. Sie sind jedoch umstritten, da Fluorid in großen Dosen negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Zahnärzte und Zahnärztinnen empfehlen trotzdem die Nutzung von fluoridhaltiger Zahnpasta anstatt der Alternativen. Zahnpasta ohne Fluorid enthält zwar natürliche Inhaltsstoffe und es besteht kein Risiko für Langzeitschäden, jedoch ist eine Überdosis an Fluorid durch Zahnpasta sehr unwahrscheinlich und der Kariesschutz, der durch fluoridhaltige Zahnpasta gegeben ist, überwiegt diesen Nachteil.

Nachhaltige Zahnpasta-Tabletten finden immer mehr Zuspruch, da sie plastiksparend sind und damit die Umwelt schützen. Doch sind diese je nach Hersteller im Vergleich zu herkömmlicher Zahnpasta teuer und enthalten nur wenig Fluorid pro Tablette.

Dr. med. dent. Fred Noack empfiehlt in seiner Zahnarztpraxis in Würzburg Zahnpasta mit Fluorid, da diese sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen besonders gut bei der Vorbeugung von Karies mithilft. Am wichtigsten ist jedoch das regelmäßige und gründliche Putzen der Zähne, denn nur so können Sie eine langfristig gesunde Mundflora beibehalten.

Zahnseide ist Pflicht

So gut wie jede und jeder fürchtet die Frage des Zahnarztes oder der Zahnärztin: „Nutzen Sie auch regelmäßig Zahnseide?“ Denn viele empfinden es als lästig, jeden Tag ihre Zähne zusätzlich mit Zahnseide zu reinigen. Das Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide ist jedoch enorm wichtig, da Zahnbürsten die Ablagerungen zwischen den Zähnen nicht ausreichend entfernen können.

Grundsätzlich lässt sich zwischen gewachster und ungewachster Zahnseide unterscheiden. Gewachste Zahnseide hilft für die bessere Gleitfähigkeit zwischen den Zähnen, das ist vor allem bei eng stehenden Zähnen hilfreich. Ungewachste Zahnseide hingegen raut sich auf und reinigt die Zahnzwischenräume dadurch besonders gut. Menschen, die auf die Umwelt achten wollen, können auch auf nachhaltige Zahnseide aus Seide mit Bienenwachs zurückgreifen. Auch hier gilt: Die Wahl der Zahnseide erfolgt nach Ihrem Belieben und ist eher Nebensache. Jedoch sollten Sie die Verwendung von Zahnseide unbedingt in Ihre tägliche Routine integrieren.

Zusätzlich können weitere Pflegeprodukte für Ihre individuelle Situation sinnvoll sein. Hierüber klären wir Sie gern im Rahmen einer Untersuchung auf.

Zahnpflege bei Ihrem Zahnarzt

Genauso wichtig wie die richtige Zahnpflege daheim sind Kontrolltermine bei Ihrem Zahnarzt oder Ihrer Zahnärztin. Trotz gewissenhafter Zahnreinigung zu Hause können nicht alle Beläge entfernt und auch Karies nicht immer vermieden werden. Deswegen sollten Sie zweimal jährlich einen Kontrolltermin wahrnehmen. Hier werden sowohl Ihre Zähne als auch Ihr Zahnfleisch überprüft, um frühzeitig Maßnahmen ergreifen zu können und Sie vor Karies und anderen Zahnleiden zu bewahren.

Darüber hinaus ist es essenziell, dass Sie mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung bei Ihrem Zahnarzt in Würzburg durchführen lassen. Dabei werden die Zähne von Zahnstein befreit, die Zahnzwischenräume gründlich gereinigt und die Zahnfleischtaschen gesäubert. Wird Zahnstein nicht regelmäßig entfernt, kann dies zu Zahnfleischentzündungen führen, welche unbehandelt in einer Parodontitis resultieren können. Im schlimmsten Fall kann dies einen Verlust der Zähne herbeiführen. Außerdem hat die Dentalhygiene kosmetische Vorteile, da die Zähne geglättet und Verfärbungen, die beispielsweise durch Kaffee oder Tee entstehen, aufgehellt werden.

Gern können Sie Ihren nächsten Kontrolltermin unter der Telefonnummer  0931 / 52 4 52 oder online vereinbaren. Hier beraten wir Sie gern auch zur Wahl der richtigen Zahnpflegeprodukte. Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Praxis in Würzburg begrüßen zu dürfen.

Auf dieser Website werden Daten wie Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analytik, Targeting und Personalisierung zu ermöglichen. Werden diese von Ihnen verweigert, kann es sein, dass gewisse Funktionen und Elemente auf der Website nicht einwandfrei funktionieren.